Den direkten Berufseinstieg finden nach der Ausbildung Kaufmann für Versicherung und Finanzen. Welche Vorschläge habt ihr für mich nach Ende meiner Ausbildung?

Viele junge Menschen streben nach einer solchen Ausbildung direkt die Selbstständigkeit als beispielsweise Versicherungsberater an. Dies ist zwar eine Alternative, die man wählen kann, stellt sich aber oft als die nicht unbedingt beste Option dar. Viel sinnvoller ist es hier, erst einmal einen Job bei einer Versicherung oder auch einer Bank anzunehmen, um so praktische Erfahrungen sammeln zu können. Darüber hinaus ist man durch die Tätigkeit im weiteren Verlauf auch über den Staat abgesichert. Denn das Arbeitslosengeld wird anhand der letzten Tätigkeit und der Länge der Tätigkeit berechnet, wozu die Selbstständigkeit nicht zählt. Bei einer Selbstständigkeit zahlt man nicht in die sozialen Kassen ein und hat somit auch keinen Anspruch darauf. Sollte die Selbstständigkeit dann nicht funktionieren, kann dies zu einer ernsten Problematik werden und einen sozialen Absturz provozieren. Es ist also sinnvoller erst einmal einen Job bei einem Arbeitgeber anzunehmen und eventuell im späteren Verlauf seines Lebens über die Selbstständigkeit nachdenken. Man sollte hier auch den Vorteil berücksichtigen, dass man durch die Tätigkeit im Vorfeld auch neue Kontakte knüpfen kann, die dann für einen guten Einstieg in die Selbstständigkeit genutzt werden können. Auch dies ist ein wesentlicher Punkt, der für den Erfolg entscheidend ist.