Ausbildung abgebrochen wie in Lebenslauf formulieren?

Das man eine Ausbildung abgebrochen hat, muss man nicht explizit im Lebenslauf festhalten. Dies kann ein Unternehmen an der Länge der Ausbildung feststellen, daher muss hier nicht noch einmal darauf hingewiesen werden. Es ist also hier sinnvoll einfach nur den Lebenslauf so wie er ist aufzulisten und dazu die jeweiligen Zeiträume anzugeben. Sollte es dann Fragen vom Unternehmen geben, kann man diese im Nachhinein beantworten. Man muss hier aber nicht zusätzlich noch einmal darauf hinweisen. Diese Überlegung wäre sicherlich nicht sinnvoll, wenn es darum geht einen Job zu bekommen. Sollte es jedoch Fragen geben, dann muss oder sollte man diese auch Wahrheitsgemäß beantworten. Für diesen Fall sollte man sich schon einmal ein paar Antworten zurecht legen, am besten mit Argumentationen, die die Entscheidung begründen. Wichtig dabei ist, dass man hier nicht direkt die Schuld bei allen anderen sucht und dies auch so vorträgt. In einem solchen Fall sollten schon bessere Argumente genannt werden.