Ist es nicht zu riskant, Vorlagen von Bewerbungsanschreiben aus dem Internet zu verschicken?

Ein Bewerber der eine Vorlage aus dem Internet an ein Unternehmen verschickt, der sollte sich dringend die Frage stellen, ob jener überhaupt einen Job haben will oder ob er diese Tätigkeit nur als Zeitvertreib ansieht. Natürlich ist eine solche Handlung alles andere als förderlich für eine erfolgreiche Bewerbung. Eine Bewerbung an ein bestimmtes Unternehmen sollte auch immer direkt auf das Unternehmen bezogen sein und somit ein Unikat darstellen. Wer wirklich einen entsprechenden Job bei einem Unternehmen bekommen will, der sollte auch schon im Vorfeld etwas einzigartiges vorweisen können. Dies beginnt natürlich schon bei der Bewerbung. Kein Unternehmen dieser Welt, zeigt sich beeindruckt bei einer 0815 Bewerbung, die man als Vorlage aus dem Internet geladen hat. Ob es auf eine solche Bewerbung überhaupt eine Reaktion geben würde, ist hier höchst fraglich. Man sollte solche Vorlagen, wenn überhaupt, nur als Orientierung nehmen, wie eine Bewerbung aussehen könnte. Zu empfehlen ist es aber, wenn man hier wirklich frei schreibt und sich direkt auf das Unternehmen und die jeweilige Stelle bezieht. So hat man die besten Chancen, dass man hier von dem jeweiligen Unternehmen berücksichtigt wird und somit auch Chancen auf den Job hat. Alles andere macht hier überhaupt keinen Sinn. Gerade in der heutigen Zeit, wo eine Bewerbung ganz schnell über das Internet geprüft werden kann, ob es sich hier um eine Formmail oder wirklich um ein Unikat handelt. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *